Profil

 

Lebenszugewandt

Das größte Geschenk ist das Leben und die geschöpfte Natur um uns herum. Sie zu bebauen und zu bewahren ist der ‚Job‘ des Menschen. Im 21. Jahrhundert fordert uns die Begrenztheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen auf, diese schonend für die anstehenden Bauaufgaben, so effektiv und so schön wie möglich, zu nutzen und zu erhalten.

 

Lebenszugewandt

 

Klarheit

Ein gestalteter Ort sollte für den Nutzer lesbar sein. Dies bestimmt weitgehend, ob die Nutzer dessen Funktionen und Angebote erkennen. Mit dieser Grundhaltung gestalten wir Orte. Aber erst durch die Integration ästhetischer Komponenten, zusätzlich zu dieser funktionalistischen Betrachtung, kann ein schöner Ort entstehen. Diese Integration leisten wir bei der Entwicklung gestalterischer Lösungen.

 

 

BestandsorientiertBestandsorientiert

Neben Funktion und Gestaltung ist der Ort an dem wir bauen entscheidend. Geschichte respektieren, natürliche Potentiale erkennen, Kontext interpretieren, Neues integrieren, Bestehendes herausarbeiten, fließt dabei in unsere Gestaltung ein.

Prozessorientiert

Komplexe Vorhaben bedingen komplexe, verschiedene Aspekte integrierende Lösungen. Diese mit allen Beteiligten zusammen zu entwickeln ist herausfordernd. Unsere Berücksichtigung der zur Umsetzung erforderlichen Bauabläufe führt zu besseren, schnelleren Umsetzungen, die den Bauprozess auch ökonomisch optimieren.

 

 

Prozessorientiert

 

Nachhaltig

Gestein, Boden, Wasser, Flora und Fauna sind Gestaltungsmaterial. Der schonende Umgang mit diesen Ressourcen sowie die Berücksichtigung der natürlichen ‚Spielregeln‘ dieser Dinge führt zu Ergebnissen im Planungs- und Bauprozess, die Ökologie und Ökonomie versöhnen.

 

 

vernetztVernetzt

Weiterbildung und Erfahrungen aus diversen Planungsteams helfen uns, bei neuen Aufgaben, in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, Lösungen zu erarbeiten. Durch flexible Anwendung der Arbeitsmittel passen wir die Methoden an die Aufgabenstellung an. Unsere Zusammenarbeit mit Berufskollegen, dem Bauleiterforum des bdla und dem Sachverständigenpool AG 25 sichern den fachliche Austausch mit führenden Fachleuten.

Neben der eigenen Kompetenz sind wir darauf angewiesen, mit vielen verschiedenen Disziplinen zusammen zu arbeiten um eine, die Erfordernisse der Bauaufgabe lösende Gestaltung, zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit Generalplanern, Architekten, Ingenieuren und Gutachtern ist es damit möglich, in verschiedenen Teams auch komplexe Großprojekte wie Industrieansiedlungen oder Infrastrukturprojekte zu  bearbeiten. Unser Beitrag dient dabei dazu, die verschiedenen Ansprüche an den Ort zu versöhnen und die Gestaltung ökologisch und ökonomisch zu optimieren.
 

 
büro