Für interaktive Bilder: bitte Gerät drehen.

Jahnallee


Auf der Fläche an der Kreuzung Jahnallee/Thomasiusstraße wird nördlich des frei gelegten Elstermühlgrabens das Brückensprengungsdenkmal versetzt und in geänderter Ausrichtung wieder aufgebaut. Die Lindenallee am Goerdelerring/Tröndlinring wurde in der historisch geschlossenen Fassung wieder angeordnet, um die innerstädtischen Flächen, die den Fußgängern vorbehalten sind, zu vergrößern. Eine neu konzipierte Baumreihe entlang des Goerdeler- und des Tröndlinrings ergänzt den Promenadenring und schließt die Gehölzpflanzungen.
Die Formsprache der neu entstehenden Grünflächen in diesem Bereich orientieren sich an der vorhandenen Promenadenanlage. Auch das Umfeld des Villersbrunnen wurde durch eine Neugestaltung und räumlich aufgewertet. Dem benachbarten Hotel wurde ein Freisitz zugeordnet.
Ort:  Jahnallee/Thomasiusstraße u. Knoten Goerdelerring, 04109 Leipzig
Jahr:  2003-2006
Auftraggeber:   Stadt Leipzig
Größe:  137.110m²
Bausumme:  1250000€